Aufgrund der besonderen Umstände im Zusammenhang mit der Bewältigung der Gesundheitskrise (covid 19).
Das Hotel ist bis auf Weiteres geschlossen.

Graffateria ist zum Mitnehmen geöffnet

Zimmer 305

Künstler : MO BARROUX

Du wirst im Graffalgarhotel landen,
in einem urgemütlichen Nest schlafen und dann wird
der Vogel aus Deinen Träumen wegfliegen…

Mo hat das Zimmer 305 in einen Vogelkäfig umgewandelt, indem er eine Reihe von Vogelzeichnungen auf ein selbstklebendes Material gedruckt hat und selbiges auf der gesamten Fläche (Wände, Decke) sowie auf einem Teil des Flurs im dritten Stock angebracht hat, ergänzt durch einen Gürteltier Tasche im Großformat.

1956-2014
Malerei, Zeichnungen, Collagen, Skulpturen, Fotos, Schriften und Basteleien jeder Art.

1991
Geburt des ersten BORZOÏS (Kreaturen aus einer Assemblage von verwahrlosten Objekten, der Unterschlagung von Gebrauchsgegenständen und der Hehlerei von aus der Gesellschaft ausgeschlossenen Gütern).

1996-2003
Gründung des Vereins „Oh ! C’est beau…“ (Oh, ist das schön…), dessen Zweck es ist durch Ausstellungen neue Talente bekannt zu machen.

DER VOGELGESANG

Ab 80 €**

- 15 m²
- Hof
- 1 Bett
- max. 1 Person
- Fernseher
- gratis WLAN
- Schreibtisch
- ebenerdige Dusche
- Haartrockner
- Klimaanlage: nein

IHR AUFENTHALT

Donnerstag 28 Mai 2020
Freitag 29 Mai 2020
* Kinder über 3 Jahre

Personenanzahl : 1
Anzahl der Übernachtungen : 1
Tarif : 80 € **

Verfügbare Zimmer, die Ihren Kriterien entsprechen

Julien SCHLEIFFER
MISSY
MISS KINKY
CHEYENNE
Sherley FREUDENREICH
Bertrand GONDOUIN
JUPE
Pierre FRIGENI (isogram)
FERNI
LE ROI DES BALLONS
Frantisek ZVARDON
MO BARROUX
STOM 500
WISE
TINO
HURLUBERLUE
RUSS
Estelle HOFFERT
STEW
CHIFUMI
Ateliers BAH
Marie MEIER
RENSONE
Sophie ZAZZERONI
Christophe URBAIN
KHAT
reloadpage
finalise